Die schnelle Information über eine bemerkenswerte Kirche

Aktualisiert am 20.02.08 11:24 - Redaktion  

Bericht von der Jährlichen Konferenz 2000 der EMK Schweiz-Frankreich – Zusammenfassung


Jährliche Konferenz Schweiz-Frankreich in Herisau und Niederuzwil vom 24. - 28. Mai 200002.06.2000 Schweiz: Methodisten tagten an ihrer Jährlichen Konferenz

An der Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK), die meistens Ende Mai/Anfang Juni stattfindet, trafen sich Laienmitglieder und Pfarrpersonen aus den gegen 100 EMK-Bezirken aus Frankreich (Elsass, Südfrankreich), Nordafrika (Algerien) und der Schweiz vom 24. - 28. Mai 2000 zu ihrer Konferenz bzw. Synode. Unter der Leitung des Bischofs, Heinrich Bolleter, wurden in den Sitzungen von Mittwoch bis Samstag die Berichte der verschiedenen Arbeitszweige der EMK diskutiert und entgegengenommen.
Gegen 280 Delegierte sowie 20 eingeladene Gäste aus weiteren europäischen EMK-Konferenzen verbrachten so intensive und arbeitsreiche Tage miteinander. Dieses Jahr traf sich die Konferenz im großen Saal des Casinos in Herisau. Am Konferenzsonntag, 28. Mai. fand in der Uzehalle Niederuzwil am Morgen der Ordinationsgottesdienst und am Nachmittag eine Zeit der Begegnung von Jung und Alt, mit Gospelchören und Talk mit Gästen statt. Ordiniert wurden am letzten Sonntag Thomas Neukomm. André Ottersberg. und Patrick Siegfried zu Ältesten, sowie Stefan Zürcher zum Diakon. Die Konferenz, stand dieses Jahr unter dem Thema "Ich mache alles neu". " Dieser Leitgedanke war auch in einzelnen Traktanden wahrend der Konferenz spürbar:
So hat die "Kommission für innere Mission und Diakonie" (KiM) einen missionarisch-diakonischen Wettbewerb in den EMK-Gemeinden ausgeschrieben, mit dem Ziel. Angebote für Menschen zu entwickeln. die Gott noch nicht kennen. Eingabetermin ist der 30. November 2000.
Mit der Idee "Netzwerk Diakonie" soll eine etwas andere Form von Gemeinde verwirklicht werden. Deren Mitglieder arbeiten in ihrer "Berufung des Alltags", leben in einer verbindlichen Gemeinschaft, legen 5% ihres Gehalts und ebenso 5% ihrer Arbeitszeit zusammen. Die Projektidee ist reif für die Umsetzung, jedoch fehlen noch Menschen, die sich für dieses Anliegen begeistern lassen.
Im weiteren stimmte die Konferenz einem Antrag zu, dass Schwerpunktgemeinden innerhalb der EMK bestimmt werden sollen, die zu Paradigmen und Ressourcen für die Gemeindearbeit der ganzen EMK aufgebaut werden sollen.
Durch solche Projekte und Ideen wurde an der Konferenz, sichtbar, dass die EMK hoffnungsvoll in eine zukünftige Arbeit zum Wohle der Mitmenschen investieren möchte.
Weitere Informationen und Bilder zur Konferenz, sind auch unter der Homepage der Evangelisch-methodistischen Kirche abrufbar unter http://jk.umc-europe.org.

Quelle: EMKNI - Andy Schindler